Martina Kosak

Systemische Familientherapeutin    
Systemische Kinder- u. Jugendtherapeutin | Ergotherapeutin      
Praxis
Ludwigstraße 18
94032 Passau
Tel 0851 - 20426677
Martina Kosak

Martina Kosak

Jahrgang 1969

Systemische Familientherapeutin
DGSF-Zertifiziert
Systemische Kinder und Jugentherapeutin
DGSF-Zertifiziert
Ergotherapeutin




Wissenswertes über Martina Kosak

Martina Kosak arbeitete zunächst nach entsprechender Ausbildung als Kinderpflegerin. Vom Kloster Mallersdorf war sie angestellt, in Rumänien zahlreiche Projekte zu verwirklichen, wie den Aufbau von Kindergarten, Kindertagesstätte, Altenheim, Behinderteneinrichtungen, Projekte, die ihr eine Herzensangelegenheit sind und die sie bis heute weiter ehrenamtlich betreut.

Zurück in Deutschland machte sie eine Ausbildung zur Ergotherapeutin. Sie bildete sich weiter in Zusatzqualifikationen wie Sensorische Integration, Psychomotorik, Affolter, Basale Stimulation, u.a., entschied sich im Bereich der Ergotherapie recht früh für den Schwerpunkt Pädiatrie, also die Arbeit mit Kindern. 9 Jahre arbeitete sie als externe Therapeutin in der Körperbehindertenschule St. Severin, Passau mit. Diese Kooperationsarbeit beendete sie 2011, nachdem ihre verschiedenen Arbeitsbereiche nicht mehr gut vereinbar waren zu Gunsten der systemischen Therapie/Beratung.

Fast scheint das Beharrliche im Berufsleben von Martina Kosak die Veränderung zu sein. In der Arbeit mit Kindern erlebte sie immer deutlicher, dass zu einem „Heilwerden“ unbedingt die Einbeziehung des Umfeldes der Kinder gehört. Von diesem Gefühl geleitet, machte sie zusätzlich die mehrjährige Ausbildung zur systemischen Familientherapeutin beim Münchner Institut MISW mit DGSF-zertifiziertem Abschluss.
Die systemische Familientherapie richtet sich auch, aber nicht nur, an das direkte Umfeld von Kindern - Familie, Schule oder Kindergarten. Die therapeutische Palette beinhaltet gleichermaßen die Arbeit mit Einzelpersonen, Paaren (Partnerschaftsthemen), Familien oder auch Arbeitsteams, Personenkonstellationen mit gemeinsamen Migrationshintergrund und anderes mehr, einfach so genannte „ Systeme“, also Gemeinschaften, die durch etwas miteinander verbunden oder verstrickt sind. Martina Kosak hat noch eine weitere Ausbildung zur systemischen Kindertherapeutin und Jugendtherapeutin beim IFW München (Institut für Weiterbildung) absolviert, weil sie spürte, dass gerade die Kinder und Jugendlichen, die ihr zeitlebens ein besonderes Anliegen waren, in der allgemeinen systemischen Familientherapie nicht so eine besondere Berücksichtigung fanden, wie sie es sich für sie wünschte.
Einzelheiten finden Sie auf dieser Homepage unter Punkt „Systemische Kindertherapie u. Systemische Jugendtherapie“.

Frau Kosak kann neben ihren fundierten Ausbildungen auf langjährige Erfahrung aus verschiedensten Bereichen
der Kinder- und Jugendarbeit zurückgreifen, hat sich selbst daneben eine „kindliche“ Gabe erhalten, nicht nur mit
dem Verstand, sondern auch mit Bauch und Herz zu sehen und damit oftmals „hinter die Kulissen“ blicken zu können.
Auch in der Arbeit mit Erwachsenen ist diese Gabe, komplexe Zusammenhänge vereinfacht und bildlich auf den
Punkt zu bringen, hilfreich und wertvoll. Der Humor kommt bei Frau Kosak - trotz oft schwerer Themen - auch nicht
zu kurz.